Interkulturelle Germanistik

Georg-August-Universität Göttingen

Alumni Netzwerk

Wir laden alle Alumni und Studierende ein, sich in unserem Netzwerk zu registrieren.

Kulturen in Kontakt

Austauschprogramm für deutsche und chinesische Künstlerinnen und Künstler

Alumni Netzwerk

Interkulturelle Germanistik

Artists in Residence

Kalender

Studiengänge

Die IKG auf Facebook

IKG-Aktuelles

Happy Niú Year!

Wir wünschen allen ein frohes Frühlingsfest zum Jahr des Büffels! Happy New / 牛 / Niú Year!

Anstehende Veranstaltungen

Testimonials

„Ich  finde es schön, dass in diesem Alumni-Talk, mit dem Aufruf einfach etwas auszuprobieren, uns eine gewisse Leichtigkeit auf den Weg gegeben wird.“

Maria-Anna Glowik-Uhrner nach dem Alumni Talk mit Dr. Jieying Chen am 27. Mai 2020

„Ich wollte mich noch einmal für die interessanten zwei Tage bedanken. Mir ist mit dem Treffen klar geworden, dass für mich persönlich die Anbindung an die Uni und das Studium wichtig ist. Es hat mir gezeigt, dass die Einstellung, die ich aus dem Studium heraus entwickelt habe, auch bei den anderen Alumni zu finden ist und das war ein sehr gutes Gefühl“

Marie Charbonnier nach dem Göttinger Alumni-Tag 2018

Alumni im Porträt

Alumni im Porträt mit Diane Hegmann

Was macht eigentlich … Diane Hegmann

Bevor ich mein Masterstudium in Interkulturelle Germanistik Deutschland – China an der Universität Göttingen aufnahm, kam ich im Leben nicht auf die Idee, als Germanistin mal ins Ausland zu gehen. Ich hatte zuvor meinen Bachelor in Germanistik und Kunstwissenschaften...

Was macht eigentlich … ZHANG Feiyan

Foto von Zhang Feiyan Übersetzung auf der Jubiläumsfeier der Chinesisch-Deutschen Kunstakademie der China Academy of Art 2016 Ich komme aus VR China. Von 2012 bis 2014 habe Interkulturelle Germanistik/Deutsch als Fremdsprache studiert. Seit fünf Jahren arbeite ich an der China Academy of Art in Hangzhou, eine der besten Kunsthochschulen in China. Meine Tätigkeitsbezeichnung an der […]

Was macht eigentlich … Admira Poçi

Nach dem M.A. Studium Interkulturelle Germanistik/Deutsch als Fremdsprache in Göttingen bin ich nach Albanien zurückgegangen. In Tirana habe ich hauptsächlich das Literaturprogramm der Österreichischen Botschaft betreut, war dort auch Assistentin des Botschafters und habe unter anderem bei der Betreuung  offizieller Staatsbesuche, bei der Erstellung des Programms für die Studierenden der Diplomatischen Akademie Wien, bei Terminen […]

Was macht eigentlich … Katja Zimmer

Katja Zimmer Hochschule Coburg Ich arbeite zurzeit an der Hochschule Coburg in den internationalen Studiengängen der Angewandten Naturwissenschaften. Dort bin ich hauptsächlich in der Koordination und Weiterentwicklung eines China-Programms sowie in der Betreuung der internationalen Studierenden tätig. Andererseits bin ich Lehrkraft für besondere Aufgaben und gebe Kurse v.a. im interdisziplinären und interkulturellen Bereich für Studierende […]

Was macht eigentlich … Maria Stroth

Maria Stroth Leibniz Universität Hannover/Leibniz-Konfuzius-Institut Hannover Ich arbeite seit 2018 an der Leibniz Universität Hannover am Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung als wissenschaftliche Mitarbeiterin für den Bereich China-Kompetenz. Mein Arbeitsplatz befindet sich allerdings im Leibniz-Konfuzius-Institut Hannover, obwohl ich über die Universität angestellt bin, denn ich fungiere als Schnittstelle zwischen den beiden Institutionen. Mein Arbeitsschwerpunkt in […]

Was macht eigentlich … Yinyin Li

Yinyin Li J.H. Ziegler GmbH, Achern, Baden-Württemberg Ich arbeite seit 2014 bei der Firma J.H. Ziegler GmbH in Achern, Baden-Württemberg. Ich arbeite im Vertrieb. Meine Tätigkeiten sind Kundenbetreuung im weitesten Sinne: Kunden besuchen, Angebotserstellung, Preise verhandeln, Projekte abwickeln usw. Darüber hinaus bin ich die Verbindungsperson zwischen unseren chinesischen und „westlichen“ Kollegen. In den letzten 5 […]

Was macht eigentlich … Marie Charbonnier

Marie Charbonnier Koordinatorin für Qualifizierung und Beratung von DaF/DaZ-Lehrkräften beim DRK Bremen Sprache bleibt das große Thema in meinem Leben. Schon seit meiner Kindheit interessieren mich Sprachen. Zuerst die verschiedenen deutschen Dialekte – Vaterseite Plattdeutsch, Mutterseite Hessisch-Platt, Großeltern Schwyzerdütsch und im Urlaub das Tiroler Bairisch. Im Bachelor-Studium der Kulturwissenschaften habe ich dann zwei Jahre in […]

Kulturen in Kontakt

ARTISTS IN RESIDENCE

Austauschprogramm für deutsche und chinesische Künstlerinnen und Künstler

Gastdozentur für Kulturvermittlung der Universität Göttingen und der Universität Nanjing

Goethe-Institut Beijing, Kontaktstelle Nanjing (Residenzprogramme)

Sie interessieren sich für unsere Studiengänge?

Besuchen Sie unsere Virtuelle Studienorientierung.
Darin finden Sie Studienverläufe, Lehrpläne, Berichte von Absolvent*innen, Einblicke in Praktika und vieles mehr…

In einem Schnupper-Webinar stehen wir auch persönlich für Fragen zur Verfügung.

MA-Studiengang Interkulturelle Germanistik/Deutsch als Fremdsprache

Der Master-Studiengang Interkulturelle Germanistik / Deutsch als Fremdsprache ist ein forschungsorientiertes Studienprogramm, das sich mit konzeptionellen, theoretischen und methodischen Grundlagen von Interkulturalität, von Sprach- und Kulturbeschreibung sowie von Sprach- und Kulturvermittlung in interkulturellen Kontexten befasst. Es dient dem Erwerb und der Vertiefung von Fachwissen in ausgewählten Bereichen der angewandten Sprachwissenschaft in interkulturellen Bezugsfeldern, einer kulturwissenschaftlich perspektivierten interkulturellen Literaturwissenschaft und einer auf Interkulturalität ausgerichteten Fremdsprachendidaktik.

Mehr …

MA-Studiengang Interkulturelle Germanistik Deutschland-China (mit Doppelabschluss)

nterkulturelle Kompetenz gewinnt in Internationalisierungsprozessen immer größere Bedeutung. Die Universität Göttingen, die Nanjing University (NJU) und die Beijing Foreign Studies University (BFSU) bieten daher einen Masterstudiengang an, der zu einem gemeinsamen Abschluss (Double Degree) führt. Ziel ist, wissenschaftlich fundierte und praxisrelevante Schlüsselqualifikationen für deutsch-chinesische Kooperationen in den Bereichen Bildung, Literatur und Wirtschaft auszubilden.

Mehr …

Zusatzqualifikation Interkulturalität und Mehrsprachigkeit / Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (ZIMD)

Das Zertifikatsprogramm Zusatzqualifikation Interkulturalität und Mehrsprachigkeit / Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (ZIMD) ist ein Studienangebot der Philosophischen Fakultät für Studierende aller Studiengänge auf allen Qualifizierungsstufen (BA, Master, Promotion) im Bereich der Schlüssel-kompetenzen zur Förderung der Studierfähigkeit und der Berufsbefähigung, das seit dem Wintersemester 2014/15 von der Professur Interkulturalität und Mehrsprachigkeit angeboten wird. Es nimmt verstärkt die Zusammenhänge zwischen Internationalisierung, Migration, Sprache(n), Sprachenpolitik und Deutsch als Zweit- und Bildungssprache in den Blick, greift die aktuellen gesellschafts- und bildungspolitischen Forderungen auf und bereitet Studierende aller Fächer auf durch Diversität, Mehrsprachigkeit und Internationalisierung geprägte Lebensbereiche vor. Ziel der ZIMD ist es, Kompetenzen und Wissen zu fördern, die Studierende dazu befähigen, auf Interkulturalität und Mehrsprachigkeit ausgerichtete Vermittlungsprozesse für Deutsch als Fremd-, Zweit- und Bildungssprache in heterogenen Lerngruppen sowie integrativ im Fachunterricht zu gestalten und durch einen wertschätzenden Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt einen Beitrag zu einer gerechten Verteilung von Bildungschancen und Teilhabe in der Gesellschaft zu leisten.

Mehr …